Medien


Hier finden Sie weitere Informationen über mein Buch und Reaktionen darauf. Ein Hinweis noch: Über einige dieser Links sind auch andere Inhalte zu finden, d.h. Inhalte Dritter, für die ich keine Gewähr übernehme, denn ich habe auf sie keinen Einfluss. Zum Zeitpunkt der Verlinkung wurden diese Seiten von mir im Hinblick auf mögliche Rechtsverstöße untersucht und dabei keine Rechtsverstöße als solche erkannt. Falls ich rechtswidrige Inhalte auf den betreffenden Seiten entdecke, entferne ich die entsprechenden Verlinkungen. Routinemäßig distanziere ich mich von allen verlinkten Inhalten, empfehle sie aber als lesenswert weiter.

 

Die Deutschte Nationalbibliothek hat das Inhaltsverzeichnis gescannt. Die Seitenränder sind übrigens im realen Buch großzügiger. Weiteres von der Nationalbibliothek zu meinem Buch finden Sie hier.

 

Auf Allesevolution ist ein Auszug aus dem Kapitel "Die männliche Konkurrenz um Frauen in der evolutiven Vergangenheit des Menschen" als Gastartikel erschienen. Wenn Sie Fragen dazu an mich haben, stellen Sie mir diese bitte über das Kontaktformular meiner Homepage, da ich nicht ständig den Kommentarbereich solcher Artikel kontrollieren kann.

 

Hier finden Sie eine Buchvorstellung von mir, die auf mehreren Internetseiten ganz oder auszugsweise veröffentlicht wurde.

 

In Tichys Einblick finden Sie mein erstes Interview.

 

Rezensionen finden Sie auf Amazon. Ich bedanke mich sehr bei allen Rezensenten für ihre Empfehlung!

 

Hier empfiehlt jemand (auf Englisch) mein Buch insbesondere als evolutionsbiologische Literatur - und findet, das Buch sei "sehr gründlich und cool zugleich". Dafür danke ich ihm sehr herzlich!

 

Hier finden Sie eine weitere Empfehlung meines Buches (ebenfalls auf Englisch).

 

Unter diesem Artikel finden Sie den Kommentar von Marc Prager, der zu meinen Lesern gehört und mein Buch weiterempfiehlt. Dafür sei ihm natürlich ebenfalls herzlich gedankt! Leider lässt sich der Kommentar nicht selbst verlinken, kann aber auch so leicht gefunden werden. Nur der letzte Absatz bezieht sich auf mein Buch. Er gibt dabei interessanterweise an, dass mein Buch seine Verbitterung gegenüber dem weiblichen Geschlecht verringert habe. Von seinen vorherigen Ausführungen allerdings distanziere ich mich, da ich es durchaus für ein gutes Miteinander der Geschlechter zuträglich halte, wenn der Herr der Dame z.B. einen schweren Koffer aus dem Waggon hebt. Dass man sich als Mann nicht ausbeuten lassen sollte, stimmt zwar genauso, wie man sich als Frau von Männern nicht ausbeuten lassen sollte, allerdings ist das aus meiner Sicht ein anderes Thema.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Warenkorb ist leer